Presse

Mitteilung des Bundeswahlleiters Nr. 28/17 vom 22. September 2017

Bundestagswahl 2017: Neue Sitzkontingente der Länder

WIESBADEN – Die Sitzkontingente der Länder haben sich mit den nunmehr vorliegenden Bevölkerungszahlen zum Stand 30. Juni 2016 gegenüber der Pressemitteilung Nummer 26/17 leicht verändert. Wie der Bundeswahlleiter weiter mitteilt, ist die Bevölkerungszahl in Brandenburg demnach leicht gestiegen, in Sachsen-Anhalt ist sie dagegen gesunken. Die Anzahl der Sitzkontingente Brandenburgs hat sich somit um eins auf 20 erhöht sowie in Sachsen-Anhalt auf 17 verringert.

Die Umrechnung der Wählerstimmen in Mandate erfolgt in zwei Verteilungsstufen, welche jeweils zwei Rechenschritte enthalten. In der ersten Verteilungsstufe werden in einem ersten Rechenschritt jedem Land Sitzkontingente anhand des jeweiligen Bevölkerungsanteils zugeteilt (§ 6 Absatz 2 Satz 1 Bundeswahlgesetz). Gemäß § 6 Absatz 2 Satz 1 Bundeswahlgesetz in Verbindung mit § 3 Absatz 1 Bundeswahlgesetz ist hierbei nur die deutsche Bevölkerung zu berücksichtigen. Darüber hinaus sind die letzten amtlichen Bevölkerungszahlen zu verwenden (§ 78 Absatz 1 Satz 2 Nummer 7 Bundeswahlordnung).

Im Folgenden finden Sie eine Darstellung der Ermittlung der Sitzkontingente der Länder anhand ihrer jeweiligen Bevölkerungsanteile:

Land Deutsche Bevölkerung 30.06.2016 Divisor Sitze
ungerundet gerundet
Schleswig-Holstein 2.673.803

: 122.650 =

21,800269 22
Mecklenburg-Vorpommern 1.548.400 12,624541 13
Hamburg 1.525.090 12,434488 12
Niedersachsen 7.278.789 59,346017 59
Bremen 568.510 4,635222 5
Brandenburg 2.391.746 19,500579 20
Sachsen-Anhalt 2.145.671 17,494260 17
Berlin 2.975.745 24,262087 24
Nordrhein-Westfalen 15.707.569 128,068235 128
Sachsen 3.914.671 31,917415 32
Hessen 5.281.198 43,059095 43
Thüringen 2.077.901 16,941712 17
Rheinland-Pfalz 3.661.245 29,851162 30
Bayern 11.362.245 92,639584 93
Baden-Württemberg 9.365.001 76,355491 76
Saarland 899.748 7,335899 7
Insgesamt 73.377.332     598

 

Weitere Auskünfte gibt:
Büro des Bundeswahlleiters
Telefon: 0611 75-4863
www.bundeswahlleiter.de/kontakt